Im Rahmen des WJT 2019 wird das Außenministerium Panamas die Konferenz „Laudato ja, drei Jahre später“ präsentieren

Laudato_Si__3_anos_mas_tarde

Am 21. Januar leitete das Außenministerium von Panama durch die Diplomatische Akademie Ernesto Castillero Pimentel, zusammen mit der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften des Vatikans, die Organisation eine Konferenz mit dem Titel „Laudato Ja, 3 Jahre später“, dass es sich auf der päpstlichen Enzyklika, um den menschlichen und ökologischen Reichtum zu schützen und zu bewahren, basiert .

Nach Angaben der Vizepräsidentin und Kanzlerin Panamas, Isabel de Saint Malo de Alvarado, sollen derartige Ereignisse „Reflexionsräume schaffen, die für die Herausforderungen der Entwicklung und die Erfüllung der Verpflichtungen Panamas mit der Agenda 2030 unerlässlich sind“.

Unter den Rednern befinden sich Kardinal Oscar Rodríguez Maradiaga, Erzbischof von Tegucigalpa und Koordinator der Kardinalsgruppe, sowie seine Heiligkeit Papst Franziskus; Dr. Hans Joachim Schellnhuber, Gründer und Direktor des Potsdamer Instituts in Deutschland; Bischofskanzler der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften, Monsignore Marcelo Sánchez Sorondo vom Vatikan und der renommierte Professor Jeffrey Sachs von der Columbia University, Ökonom und Berater des Generalsekretariats der Vereinten Nationen.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie unter:

https://mire.gob.pa/index.php/es/noticias-mire/14172-en-el-marco-de-la-jmj-2019-cancilleria-presenta-la-conferencia-laudato-si-tres-anos-mas-tarde

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: