Panama war bei der Feier zur Unterzeichnung eines neuen Freundschaftsvertrages zwischen Deutschland und Frankreich anwesend

Celebration of Treaty of Elysee

In der Residenz der deutschen Botschaft in Wien. Von links nach rechts: I.E. Miguel Camilo Ruíz Blanco, Botschafter von Kolumbien in Österreich, I.E. Anabella Guardia de Rubinoff, Botschafterin von Panama in Österreich und ständige Vertreterin vor den Vereinten Nationen in Wien, zusammen mit den Veranstaltern der Feier, dem ständigen Vertreter Frankreichs vor den Vereinten Nationen in Wien, I.E. Jean-Louis Falconi und I.E. Gerhard Küntzle, ständiger Vertreter Deutschlands vor den Vereinten Nationen in Wien.

Am 22. Januar hat die Botschafterin und Ständige Vertreterin von Panama in Österreich, I.E. Anabella Guardia de Rubinoff nahm an dem Empfang anlässlich der Unterzeichnung eines neuen Freundschaftsabkommens zwischen Frankreich und Deutschland teil. Mit dem sogenannten Aachener Vertrag, der den alten Elysée-Vertrag von 1963 ergänzt, sollen die Kooperationsbeziehungen zwischen diesen beiden Ländern erneuert werden.

Es ist erwähnenswert, dass der Elysée-Vertrag eine wichtige Rolle bei der historischen Aussöhnung zwischen Frankreich und Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg spielte. Es diente auch als Eckpfeiler für die zukünftige Europäische Union.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: