Im Auftrag von Präsident Cortizo setzt Panama Flüge von und nach Europa vorübergehend aus

Der Präsident der Republik ordnete die Aussetzung der Flüge von und nach Europa an, um die Gesundheit des panamaischen Volkes zu gewährleisten. Präsident Cortizo erklärte, dass die Gesundheit der Panamaer über jeder wirtschaftlichen oder politischen Situation stehe, und bekräftigte, dass er die notwendigen Maßnahmen zum Wohl Panamas ergreifen werde.


Nachstehend finden Sie das Exekutivdekret Nr. 241 vom 14. März, in dem die von der nationalen Regierung zu treffenden Maßnahmen auf

LA EMBAJADA DE PANAMÁ EN AUSTRIA BRINDA ASISTENCIA A PANAMEÑOS PARA UN RETORNO SEGURO EN MEDIO DE LA PANDEMIA DEL COVID-19

La encargada de negocios a.i., Licda. Anayansi Rodríguez Vega, atiende a una estudiante de medicina panameña en la Embajada antes de los vuelos que la llevarían a suelo patrio.

La Embajada de Panamá en Austria brindo asistencia a 13 panameños varados en Austria, Hungría y Croacia durante la crisis del COVID-19. Estudiantes, turistas y profesionales panameños que se encontraban en países de Europa en medio de la crisis de COVID-19, recibieron asistencia del personal diplomático de la Embajada, quienes en todo momento estuvieron orientando para los cambios de vuelos en las rutas permitidas y les dieron seguimiento durante su trayecto que incluyo escalas en varios países. Esto con la finalidad de asegurarles un retorno seguro a suelo patrio.

Personal de la Embajada se despide de nuestra estudiante panameña

Esta asistencia fue un trabajo en equipo coordinado con las Embajadas de Panamá en Costa Rica, México, Países Bajos, Reino Unido, España y de la mano del Ministerio de Relaciones Exteriores de Panamá. Dicha asistencia se realizó mediante llamadas, mensajes y atención en las oficinas de la Embajada.

Por orden del Presidente Cortizo, Panamá suspende temporalmente vuelos desde y hacia Europa

El Presidente de la República ordenó la suspensión de los vuelos procedentes desde y hacia Europa en pos de velar por la salud del pueblo panameño. El presidente Cortizo expresó que la salud de los panameños está por encima de cualquier situación económica o política, y reiteró que tomará las acciones necesarias por el bien de Panamá.

Abajo se incluye el Decreto Ejecutivo No 241 del 14 de marzo donde se detallan las medidas a tomar por el Gobierno Nacional.


Panamá expresa sus condolencias por el fallecimiento de Javier Pérez de Cuéllar

La Embajada de Panamá en Austria y Misión Permanente ante las Naciones Unidas y otros Organismos Internacionales, expreso en nombre del gobierno de la República de Panamá, sus condolencias al pueblo y gobierno de Perú, por el sensible fallecimiento del embajador Javier Pérez de Cuéllar, diplomático peruano de gran trayectoria y ex Secretario General de la Organización de las Naciones Unidas (ONU) desde 1982 a 1991.

La encargada de negocios a.i. Licda. Anayansi Rodríguez Vega, resaltó que el diplomático peruano honró a nuestra región, al ser el único Secretario General de origen latinoamericano que a la fecha ha ocupado tan alta distinción.

Información sobre Coronavirus en Austria

En Austria, el gobernador del Tirol, Günther Platter, ha confirmado los dos primeros casos positivos por coronavirus en esta región.

El gobierno austríaco ha habilitado la Coronavirus Infoline llamando al 0800 555 621 con datos sobre la transmisión, síntomas y prevención del virus. Más información tambien está disponible en https://ages.at/themen/krankheitserreger/coronavirus/


	

ICONS 2020, mit Panama als Co-präsident, endet mit Erfolg

Clausura ICONS

Am 14. Februar schloss Panama, vertreten durch ihre Geschäftsführerin, Frau Anayansi Rodríguez, der III. Internationale Konferenz über nukleare Sicherheit (ICONS2020), organisiert von der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO) in Wien, Österreich. Diese Veranstaltung brachte mehr als 50 Staats- und Regierungsminister und mehr als 1500 Delegierte zusammen und diente der Verabschiedung einer Ministererklärung, die von den IAEO-Mitgliedstaaten ausgehandelt wurde und in der Panama und Rumänien die Rolle der Moderatoren in diesem Prozess wahrnahmen. Diese Konferenz bekräftigte auch die entscheidende Rolle der IAEO als Hauptkoordinator der internationalen Zusammenarbeit im Bereich der nuklearen Sicherheit und diente gleichzeitig als Raum für den Dialog zum Austausch von Wissen und Erfahrungen zwischen technischen Experten und Wissenschaftlern aus verschiedenen Ländern.

PHOTO-2020-02-14-23-37-38

In ihrer Abschlussrede dankte Frau Rodríguez der IAEO für das Vertrauen, das sie in Panama gesetzt hatte, um die Herausforderung der gemeinsamen Umsetzung des Prozesses der Annahme einer Ministererklärung und der ICONS 2020-Konferenz anzunehmen. Sie gratulierte auch den anwesenden Delegierten zu dem Hoch Grad der Beteiligung, der das Interesse der internationalen Gemeinschaft an der Entwicklung der globalen Agenda für nukleare Sicherheit zeigt.

Panama und IAEO unterzeichnen den Nationalen Programmrahmen 2020-2025

Aimage002

Am 11. Februar haben der Vizekanzler der Republik Panama, Federico Alfaro Boyd, und Dazhu Yang, stellvertretender Generaldirektor und Leiter der Abteilung für technische Zusammenarbeit der Agentur, im Rahmen der Internationalen Konferenz über nukleare Sicherheit (ICONS 2020) der Nationale Programmatische Rahmen (MPN) 2020-2025 Panamas unterzeichnet. Dieses MPN legt die Zusammenarbeit fest, die Agentur für Initiativen verschiedener panamaischer Institutionen zur Nutzung der Kernenergie in der Wissenschaft und Technologie für die nachhaltige Entwicklung des Landes zu fördern.

Diese IAEO-Zusammenarbeit mit Panama konzentriert sich auf die friedliche Nutzung der Kernenergie für die Entwicklung neuer Technologien, die, unter anderem, die Landwirtschaft, die menschliche Gesundheit und Ernährung, das Wasser und Umwelt, die Energie und Industrie unterstützen.

Das MPN 2020-2025, das die Leitlinien und strategischen Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Programm für technische Zusammenarbeit (TC) der IAEO mit Panama festlegt, spielt eine strategische Rolle bei der Planung von Projekten und Programmen unter Berücksichtigung regulatorischer Aspekte, internationaler Verträge, Regionale, multilaterale und bilaterale Zusammenarbeit im Land im Zusammenhang mit dem Einsatz von Nukleartechnologie.

Das MPN ist ein wesentliches Instrument, das die optimale Durchführung des Programms für technische Zusammenarbeit gewährleistet und ordnungsgemäß an den Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) und dem Nationalen Kooperationsplan von Panama ausgerichtet ist, die vom Vizeministerium für multilaterale Angelegenheiten und Zusammenarbeit durchgeführt werden.